kfmv_Startup_Single_31_0093_RGB_300dpi

04. November 2015

Zur Übersicht

Bundesrat hat richtig entschieden

Der Kaufmännische Verband begrüsst den heutigen Entscheid des Bundesrates betreffend Arbeitszeiterfassung. Er findet es zentral, dass die Gesundheit der Arbeitnehmenden auch künftig bestmöglich geschützt wird.

Heute hat der Bundesrat die revidierte Verordnung 1 zum Arbeitsgesetz im Bereich der Arbeitszeiterfassung verabschiedet. Eine langwierige politische Auseinandersetzung hat damit zumindest vorläufig ein Ende genommen. Der Bundesrat würdigt mit seinem Entscheid den Umstand, dass in der heutigen flexiblen Arbeitswelt die bisher erforderliche, detaillierte Erfassung der Arbeitszeit nicht mehr in jedem Fall sinnvoll ist.

Für den Kaufmännischen Verband ist es jedoch vordringlich, dem Gesundheitsschutz in den für den Verzicht auf die Arbeitszeiterfassung erforderlichen gesamtarbeitsvertraglichen Regelungen zentrale Bedeutung beizumessen. Im Rahmen der Sozialpartnerschaft im Bankensektor konnte der Kaufmännische Verband zusammen mit dem Schweizerischen Bankpersonalverband und dem Arbeitgeberverband Banken bereits eine sinnvolle Lösung erzielen, die in eine entsprechende Vereinbarung mündete. Er wird sich mit beiden Verbänden für eine zielgerichtete Umsetzung dieser Vereinbarung einsetzen.

(Mehr dazu hier.)

Als aktiver und verlässlicher Sozialpartner – insbesondere in der Dienstleistungsbranche und im Detailhandel – ist der Kaufmännische Verband bereit, die Umsetzung des bundesrätlichen Entscheids anzugehen.

Kontakt

Keller Manuel 2013

Manuel Keller

Leiter Beruf und Beratung
Telefon +41 44 283 45 76

media_Karin_Oberlin_2013

Karin Oberlin

Leiterin Sozialpartnerschaft
Telefon +41 44 283 45 54