kfmv_Startup_Single_31_0093_RGB_300dpi

05. Februar 2014

Zur Übersicht

Wer gleichstellt, gewinnt

Der KV Schweiz vergibt dieses Jahr zum sechsten Mal den Prix Egalité an besonders gleichstellungsfreundliche Firmen. Zum ersten Mal können Arbeitnehmende ihren Betrieb für den Preis nominieren und ihm Sterne vergeben.

Die Gleichstellung von Frau und Mann ist grundsätzlich unbestritten. Doch wie sieht es mit der Umsetzung in der Arbeitswelt aus? Noch nicht optimal – wie ein Kurzfilm des KV Schweiz auf www.prixegalite.ch zeigt. Der KV Schweiz bietet mit der Verleihung des Prix Egalité einen speziellen Anreiz für Firmen, sich intern für Gleichstellung zu engagieren.

Erstmals involviert der Angestelltenverband nun alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Sie sind aufgefordert, auf der Website www.prixegalite.ch ihre Firma zu nominieren, wenn sie der Meinung sind, die Gleichstellung werde von ihr gut umgesetzt. Sie können ihrem Betrieb zudem Sterne vergeben – je nachdem wie engagiert er ist.

Alle nominierten Firmen werden im Frühling eingeladen, sich online für den Prix Egalité zu bewerben. Vom KV Schweiz unabhängig werden die Bewerbungen im Sommer ausgewertet und die Finalistinnen und Finalisten erkoren. Diese müssen ein weiteres Bewerbungsprozedere durchlaufen, bevor die Gewinnerinnen und Gewinner von einer Fachjury bestimmt werden. Der Prix Egalité wird am 11. November 2014 verliehen.

Mit dem Preis zeichnet der Verband seit 2000 alle drei Jahre besonders gleichstellungsfreundliche Unternehmen in den Kategorien grosse, mittelgrosse und kleine Firmen respektive Organisationen sowie in der Kategorie Öffentliche Verwaltung aus.

Kontakt

2011_01_10_Boltshauser_Ingo

Ingo Boltshauser
Leiter Kommunikation

Telefon 044 283 45 35