18. Juli 2013

Zur Übersicht

Mehr Lohn für die Lernenden

Der KV Schweiz empfiehlt, die Saläre von Lernenden in den Bereichen KV und Detailhandel sowie von Praktikant/innen im nächsten Jahr zu erhöhen.

Bis zu 50 Franken mehr pro Monat sollen Lernende 2014 erhalten. Dies schlägt der KV Schweiz in seinen neusten Lohnempfehlungen vor. Er orientiert sich dabei am Lohnindex des Bundesamtes für Statistik: Dieser ist seit der letzten Erhöhung im Jahr 2009 um 3.3 Punkte gestiegen. Die Saläre der Lernenden und Praktikant/innen werden auf diese Weise an die realen Gegebenheiten angepasst. In einigen Unternehmen ist das bereits geschehen. Nun ist es an der Zeit, dass alle Lernenden und Praktikant/innen von einer Erhöhung profitieren.

Eine angehende Kauffrau im ersten Lehrjahr sollte ab nächstem Jahr ein Minimum von 770 Franken erhalten anstatt 750 Franken wie bisher. Ein künftiger Kaufmann im zweiten Lehrjahr müsste 980 anstelle von 950 Franken und einer im dritten Lehrjahr 1480 statt 1450 Franken bekommen. Dieselben höheren Ansätze gelten auch für Detailhandelsfachleute sowie Büro- und Detailhandelsassistentinnen.

Personen, die ein Kurzpraktikum während der Handels(mittel)schulzeit machen, oder die nach Abschluss dieser Schule respektive des Gymnasiums als Praktikant/innen arbeiten, sollten ebenfalls zwischen 20 und 50 Franken mehr Lohn bekommen. Die empfohlenen Saläre variieren hier zwischen 770 und 1850 Franken.

Kontakt

media_Kraft_michael_05.2013
Michael Kraft

Verantwortlicher Jugendpolitik
Telefon 044 283 45 72
Mobile 076 428 25 11