Seitennavigation & Suche

Die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers und was es kostet, wenn man sie verletzt

CHF 340.00 CHF 420.00 ohne Mitgliedschaft

Die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers und was es kostet, wenn man sie verletzt
CHF 340.00
CHF 420.00 ohne Mitgliedschaft

Die Fürsorgepflicht gegenüber den Mitarbeitenden ist Sache der Vorgesetzten! Sie zu vernachlässigen kann hohe Kosten verursachen. Die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen und ist immer öfter Thema in Gerichtsfällen.
Darf man Arbeitnehmenden das geschäftliche E-Mail sperren? Muss man wirklich kontrollieren, ob die Arbeitnehmenden sich mit Nebenjobs nicht gesundheitlich gefährden? Einerseits hat der Arbeitgeber ein Weisungsrecht, andererseits muss er bei jeder Anordnung den Persönlichkeitsschutz der Arbeitnehmenden wahren. Selbst Untätig sein, wo Fürsorge angezeigt ist, kann teuer zu stehen kommen. In diesem Seminar werden die einzelnen Aspekte dieser so wichtigen Pflicht des Arbeitgebers ausgeleuchtet und die neuste Gerichtspraxis dazu vermittelt. Sie werden so in die Lage versetzt, allfällige Schwachpunkte im eigenen Unternehmen zu erkennen und entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

Datum, Zeit und Ort

4. 5. 2023
09:00 – 16:45

Donnerstag

Kaufmännischer Verband Luzern
Frankenstrasse 4
6003 Luzern

Seminarraum F01 im Parterre

Zielgruppe

Vorgesetzte, HR- Verantwortliche und Mitarbeitende mit HR-Aufgaben

Ziel

Die Teilnehmenden kennen die Bedeutung der Fürsorgepflicht für den Arbeitgeber und wissen welche möglichen Konsequenzen bei Nichtbeachtung auf den Arbeitgeber zu kommen.

Themenschwerpunkte

  • Stichworten (Aufzählung, maximal 8)
  • Der Gesundheitsschutz
  • Erhöhte Fürsorgepflicht bei älteren und langjährigen Mitarbeitenden
  • Spezielle Fürsorgepflicht gegenüber Jugendlichen insbesondere Lernenden
  • Ausstellung eines Arbeitszeugnisses und Referenzerteilung
  • Förderung des beruflichen Fortkommens, Fortbildung als Pflicht des Arbeitgebers
  • Schutz vor sexueller Belästigung und Mobbing
  • Informationspflichten
  • Freie Tage und Stunden
  • Schonendes Verhalten bei Kündigung und anderen Vertragsänderungen
  1. Kündigung zur Unzeit und nach der Sperrfrist
  2. Missbräuchliche Kündigung
  • Das Gleichstellungsgesetz als speziell geregelte Fürsorgepflicht
  • Mögliche Konsequenzen der Verletzung der Fürsorgepflicht
  • Notwendige Massnahmen im Unternehmen
  • Grenzen der Fürsorgepflicht

Arbeitsweise

Theoretische Inputs, Vermittlung von Praxiswissen, Übungen, Einzelarbeiten, Gruppenarbeiten, Austausch

Seminarkosten

In den Seminarkosten inbegriffen sind sämtliche Kursunterlagen und Pausenerfrischungen sowie bei Tagesseminaren das Mittagessen inkl. Getränken.

Bei unentschuldigtem Fernbleiben oder Abmeldungen innerhalb einer Woche vor Seminarbeginn sind die gesamten Seminarkosten zu entrichten.

  • Ursula Guggenbühl
    prof. lic. iur., Rechtsanwältin

    Schwerpunkt Wirtschafts- und Arbeitsrecht
    Professorin und Hauptdozentin an der Hochschule für Wirtschaft Zürich