kfmv_Startup_Double_03_0101_RGB_300dpi

Arbeitszeiterfassung – das sind die gesetzlichen Vorschriften.

Die gesetzlichen Vorschriften hinsichtlich Arbeitszeit und Arbeitszeiterfassung haben sich geändert. Hier erfahren Sie, ob Sie Ihre Arbeitszeit erfassen müssen. Oder die Arbeitszeit – wenn auch gesetzlich nicht verlangt – trotzdem aufschreiben dürfen.

Das Arbeitsumfeld von Angestellten verändert sich laufend. Heute arbeiten viele mobiler und flexibler als noch vor ein paar Jahren und verfügen über eine grössere Autonomie am Arbeitsplatz. Aus diesem Grund wurden die gesetzlichen Vorschriften rund um die Arbeitszeiterfassung angepasst.

Die aktuellen gesetzlichen Vorschriften zur Arbeitszeiterfassung in der Schweiz

Per 1. Januar 2016 gelten in der Schweiz neue Bestimmungen für die Arbeitszeiterfassung. Je nach Tätigkeitsbereich und Jahreseinkommen kann auf die Erfassung der Arbeitszeit verzichtet werden:

  • Detaillierte Erfassung der Arbeitszeit:

    Alle Arbeitnehmenden, die keinen Anspruch auf den Verzicht oder die vereinfachte Erfassung der Arbeitszeit (siehe unten) haben, müssen diese detailliert erfassen.

  • Verzicht auf Erfassung der Arbeitszeit:

    Angestellte mit einem Bruttojahressalär von mindestens CHF 120‘000.- und einer grossen Handlungs- und Arbeitszeitautonomie dürfen ganz auf die Erfassung der Arbeitszeit verzichten, sofern dies in einem entsprechenden Gesamtarbeitsvertrag geregelt ist. In jedem Fall nicht erfassen müssen die Arbeitszeit höhere leitende Angestellte (Geschäftsleitungsmitglieder).

  • Vereinfachte Erfassung der Arbeitszeit:

    Die Arbeitszeit vereinfacht erfassen können Arbeitnehmende mit einer grossen Arbeits- und Zeitautonomie, sofern dies in einer Vereinbarung zwischen dem Arbeitgebenden und den Arbeitnehmenden (bspw. Personalvertretung) geregelt ist: Es ist nur die Dauer der täglich geleisteten Arbeitszeit aufzuschreiben.

Unsere Meinung zur Arbeitszeiterfassung

Der Kaufmännische Verband befürwortet eine flexiblere Gestaltung der Arbeitszeit und deren Erfassung. Der neue rechtliche Rahmen, der sich einzig auf die Erfassung der Arbeitszeit beschränkt, trägt den Bedürfnissen und Herausforderungen der modernen Arbeitswelt noch zu wenig Rechnung. Flexiblere Arbeits- und Ruhezeitregelung müssen aber in jedem Fall mit einem griffigeren Gesundheitsschutz einhergehen.

Haben Sie Fragen?

Unsere Rechtsexperten beraten Sie gerne zum Thema Arbeitszeit (für Mitglieder kostenlos).
Kontakt


Benötigen Sie eine Arbeitnehmervertretung?

Wir unterstützten Sie bei der Aushandlung von Vereinbarungen zur Arbeitszeiterfassung.
Kontakt


Ihr Unternehmen plant auf die Arbeitszeiterfassung zu verzichten?

Wir unterstützen Sie bei der Ausarbeitung einer Vereinbarung.
Kontakt


Checkliste für flexible Arbeitsmodelle

Bevor Sie ein Arbeitsmodell annehmen oder vorschlagen, sollten Sie einige Punkte klären. Mehr ...