Detailhandel:
Wir vertreten Ihre Interessen

Zurück

Als Sozialpartner von der Migros-Gruppe, Coop, in globo (vormals Globus-Gruppe), Lidl, den Tankstellenshops und Valora kennt der Kaufmännische Verband die Situation im Detailhandel fundiert und setzt sich aktiv für seine Mitglieder im Büro und an der Verkaufsfront ein.

Besonders im Fokus haben wir als Angestelltenorganisation gerechte Löhne für Mann und Frau sowie einen ausreichenden sozialen Schutz. Zum Beispiel bei Krankheit oder Mutterschaft. Sehr wichtig ist uns auch ein personalfreundlicher Umgang betreffend Arbeitszeiten. Insbesondere, weil vom Personal im Detailhandel immer grössere Flexibilität gefordert wird. Das heisst: Wir fordern, dass Arbeitspläne frühzeitig bekanntgegeben werden müssen. Freitage sollen garantiert und die Arbeitszeiten müssen mit dem Privatleben vereinbar sein.

Seit 1983 gibt es bei der Migros einen landesweiten GAV, dem aktuell 39 Unternehmen angeschlossen und heute 50 000 Mitarbeitende unterstellt sind. Der aktuelle Landes-GAV gilt bis 2018. Der Kaufmännische Verband hat Anfang 2018 die Verhandlungen mit Migros für einen neuen GAV ab 2019 geführt und konnte den GAV für die nächsten vier Jahre abschliessen.

Der GAV für die Mitarbeitenden der Coop Genossenschaft und das Stundenlohnreglement gelten seit Januar 2018 und sind bis Ende 2021 gültig. Mit 37 000 unterstellten Mitarbeitenden hat Coop einen der grössten Firmen-GAV der Schweiz.

Der aktuelle Gesamtarbeitsvertrag GAV in globo für die Mitarbeitenden der ehemaligen Globus Gruppe gilt für die Jahre 2016-2019. Er umfasst neben der Magazine zum Globus AG (Globus, Herren Globus und Schild), Interio AG, Office World AG, Depot CH AG, Iba AG und die Tramondi Büro AG.

Als erster Discounter in der Schweiz ist Lidl eine Sozialpartnerschaft eingegangen. Erste Gespräche fanden bereits vor Markteintritt statt und mündeten Ende 2010 in der Unterzeichnung eines GAV. Dieser GAV gilt für Lernende und alle Angestellten (ohne Kader) von Lidl Schweiz, unabhängig des Arbeitspensums.

Der allgemeinverbindlich erklärte GAV Tankstellenshops tritt per 1. Februar 2018 in Kraft. Er ist allgemeinverbindlich, d.h. er gilt für alle Tankstellenshops der Schweiz (mit Ausnahme des Kantons Luzern), unabhängig davon, ob diese dem Arbeitgeberverband VTSS angeschlossen sind oder nicht.

Seit 2017 sind Valora und der Kaufmännische Verband Sozialpartner. Der GAV wurde im 2017 neu verhandelt und gilt ab Januar 2018. Dem GAV unterstehen rund 2000 Mitarbeitende in der Schweiz.

Kontakt

Sie fragen. Wir antworten.
Beruf und Beratung

Telefon +41 44 283 45 66


Ihre besonderen Vorteile als Mitglied:

  • Beratung zum Arbeitsverhältnis
  • Mitwirkung bei Änderungen im Gesamtarbeitsvertrag

Zudem profitieren Sie von zahlreichen weiteren Angeboten.

Werden Sie jetzt Mitglied.

Seite teilen

Kontakt und
Informationen

Ich brauche Unterstützung