kfmv_Business_Excellence_Single_30_0019_RGB_300dpi

Validierung für Erwachsene. Ohne Lehre zum Kaufmann/frau.

Zurück

Die Validierung von Bildungsleistungen für Erwachsene ermöglicht es Personen, die sich in ihrem Berufsleben schon verschiedenste Kompetenzen aus dem kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Umfeld angeeignet haben, ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Kaufmann bzw. Kauffrau zu erhalten – ohne eine Lehre oder eine komplette Nachholbildung absolvieren zu müssen.

In einem speziellen Verfahren weisen Sie Ihre vorhandenen Kompetenzen nach. Dazu erstellen Sie, unter Begleitung von Fachpersonen, ein Dossier. Dieses wird anschliessend von Expertinnen und Experten beurteilt und durch das Mittelschul- und Berufsbildungsamt bestätigt. Fehlende oder nicht erfüllte Kompetenzen können durch ergänzende Bildung nachgeholt werden. Sind alle Qualifikationen nachgewiesen und erfüllt, erhalten Sie das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Kauffrau/-mann. Es handelt sich dabei um den gleichen Ausweis, wie man nach der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung erhält. Das Verfahren dauert, je nach dem, wie gross der Anteil an nachzuholenden Kompetenzen ist, zwischen einem und maximal fünf Jahren.

In der Deutschschweiz führt der Kanton Bern das Validierungsverfahren für die kaufmännischen Berufe durch, unabhängig des Wohnkantons der Bewerberin oder des Bewerbers. Informationen zum weiteren Vorgehen und Kontaktangaben erhalten Sie auf der Website des Mittelschul- und Berufsbildungsamts des Kantons Bern: www.erz.be.ch

Allgemeine Informationen zum Validierungsverfahren: www.berufsberatung.ch
Informationen und Umsetzungsinstrumente für Kandidat/innen: www.igkg.ch

  • Zurzeit sind keine Einträge vorhanden.