Seitennavigation & Suche

Angesichts der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen, allen voran dem wachsenden Online-Handel sowie dem stärkeren internationalen Wettbewerb, steht der Detailhandel heute vor grossen Herausforderungen. Für den Kaufmännischen Verband ist der Erhalt fairer Anstellungsbedingungen und eine angemessene Entlöhnung deshalb zentral.

Dies gilt vor allem für den sozialen Schutz z.B. bei Krankheit oder Mutterschaft und für einen personalfreundlichen Umgang betreffend Arbeitszeiten. Begehren der Arbeitgeber für immer mehr Flexibilität in der Arbeitszeit gilt es im Interesse einer ausreichenden Ruhezeit für die Angestellten und der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben massvoll umzusetzen und mit einem besonderen Augenmerk zu begleiten. Im Detailhandel ist der Kaufmännische Verband schweizweit der einzige Sozialpartner, der mit den grössten Food- und Convenience-Händlern eine Sozialpartnerschaft pflegt.

Gesamtarbeitsverträge

  1. Seit 1975 ist der Kaufmännische Verband Sozialpartner der Coop Genossenschaft. Der aktuelle GAV gilt seit Januar 2018 bis Dezember 2021. Er umfasst alle Mitarbeitenden der Coop Genossenschaft und der unterstellten Betriebe. Rund 37 000 Mitarbeitende sind ihm unterstellt. 

    Gesamtarbeitsvertrag Coop Schweiz 2018

    Stundenlohnreglement Coop Schweiz 2018

    Übersicht unterstellte Betriebe

  2. Seit 2000 ist der Kaufmännische Verband Sozialpartner der in globo-Gruppe (Teil der Migros-Gruppe – siehe weiter unten). Der aktuelle GAV gilt ab Januar 2020 bis Dezember 2023. Er umfasst die Unternehmen "Magazine zum Globus" und "Depot CH". Rund 3100 Mitarbeitende sind ihm unterstellt.

    Gesamtarbeitsvertrag in globo 2020-2023

  3. Lidl ist als erster Discounter in der Schweiz eine Sozialpartnerschaft eingegangen. Erste Gespräche fanden bereits vor Markteintritt statt und mündeten Ende 2010 in der Unterzeichnung eines GAV. Seit 2011 ist der Kaufmännische Verband Sozialpartner von Lidl Schweiz. Der aktuelle GAV gilt seit März 2015 bis Februar 2020. Er umfasst alle Angestellten (ohne Kader) und Lernenden – unabhängig des Arbeitspensums. Rund 3100 Mitarbeitende (ca.90% der Belegschaft) sind ihm unterstellt.

    Gesamtarbeitsvertrag Lidl ab 2015

  4. Seit 1983 gibt es bei der Migros-Gruppe einen landesweiten GAV, dem derzeit 40 Unternehmen (darunter z.B. die Migros Bank, das Gottlieb Duttweiler Institut (GDI) oder Eurocenters) angeschlossen sind. Der aktuelle Landes-GAV gilt seit Januar 2019 bis Dezember 2022. Mehr als 50 000 Mitarbeitende (ca. 57.6% der Belegschaft) sind ihm unterstellt.

    Übersicht der Änderungen ab 1.1.2019

    Landes-Gesamtarbeitsvertrag Migros 2019-2022

  5. Seit 2018 ist der Kaufmännische Verband Sozialpartner des Verbands der Tankstellenshop-Betreiber der Schweiz (VTSS). Der aktuelle GAV für die Schweizer Tankstellenshops gilt seit Februar 2018. Er ist vom Bundesrat als allgemeinverbindlich erklärt worden, d.h. er gilt für alle Tankstellenshops der Schweiz, unabhängig davon, ob diese dem Arbeitgeberverband VTSS angeschlossen sind oder nicht. Rund 13 000 Mitarbeitende sind ihm unterstellt.

    Gesamtarbeitsvertrag Tankstellenshops in der Schweiz ab 1.2.2018

    Das Wichtigste zum Gesamtarbeitsvertrag mit Tankstellenshops

  6. Seit 2017 ist der Kaufmännische Verband Sozialpartner von Valora. Er gilt für alle Mitarbeitenden der Eigenstellen und alle angeschlossenen Franchise- und Agenturbetriebe von Valora (darunter z.B. k kiosk oder avec). Der aktuelle GAV gilt seit Januar 2018. Rund 2000 Mitarbeitende sind ihm unterstellt.

    GAV Valora 2018

    Das Wichtigste zum Gesamtarbeitsvertrag mit Valora

Unsere Schulungen für Arbeitnehmervertretungen

Als Mitglied einer Arbeitnehmervertretung – einer Personalkommission, einer Personaldelegation oder einer Mitarbeiterkommission – fungieren Sie als Vermittler und Bindeglied zwischen Mitarbeitenden, der Geschäftsleitung und externen Sozialpartnern. Sie stellen eine transparente Kommunikation zwischen allen Parteien sicher und tragen so aktiv zur Lösung von Konflikten und Krisensituationen bei.

In unseren Grundlagen- und Vertiefungsseminaren für Arbeitnehmervertretungen - Personalkommissionen, Personaldelegationen oder Mitarbeiterkommissionen, lernen Sie von erfahrenen Fachleuten. Die Angebote werden auf Anfrage massgeschneidert für die jeweilige Arbeitnehmervertretung - Personalkommissionen, Personaldelegationen oder Mitarbeiterkommissionen einer Firma durchgeführt. Die Kurse können auch kombiniert gebucht werden.

  1. In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen der Arbeitnehmervertretung kennen. Sie erfahren mehr über Ihr Aufgabengebiet als Mitglied der Arbeitnehmervertretung und die Rechte und Pflichten, welche mit dieser Rolle verbunden sind. Zudem erhalten Sie wertvolle Tipps für die Zusammenarbeit innerhalb der Arbeitnehmervertretung und den Umgang mit möglichen Loyalitätskonflikten aufgrund der Sandwichposition zwischen Mitarbeitenden und Geschäftsleitung.

    Behandelte Themen:

    Aufgaben, Rechte und Pflichten einer Arbeitnehmervertretung:

    • Aufgabengebiete
    • Informationsrechte
    • Mitspracherechte
    • Mitentscheidungsrechte

    Zusammenarbeit innerhalb der Arbeitnehmervertretung und mit der Geschäftsleitung:

    • Erwartungen der Arbeitskollegen/innen
    • Zusammenarbeit innerhalb der Personalkommission
    • Umgang mit Loyalitätskonflikten
    • Bestehen in der Sandwichposition zwischen Mitarbeitenden und Geschäftsleitung
    • Zusammenarbeit in der Praxis

    Rechtliche Grundlagen von Kollektiven Arbeitsverträgen:

    • „Stolperfallen“ etc. im Obligationenrecht
    • Arbeitsrecht
    • Mitwirkungsrecht
    • Gesamtarbeitsverträge
    • Firmen- und Branchen-GAV
    • Gesetzliche Rollenzuteilung
  2. In diesem Seminar lernen Sie wie GAV- und Lohnverhandlungen ablaufen, Sie sich darauf professionell vorbereiten und führen können.

    Behandelte Themen:

    • Informationsrechte
    • Vorbereitung
    • Verhandlungsposition
    • Verhandlungsstrategie
    • Argumentarien gegenüber Gegenparteien
    • Zusammenarbeit unter den Verhandlungsparteien
    • Argumente Verhandlungsergebnis gegenüber Mitarbeitenden
  3. Ziel dieses Seminars ist es, relevantes Grundlagenwissen für Gesamtarbeitsverträge zu vertiefen, um so schwierigen Situationen professioneller und effektiver entgegenwirken zu können.

    Behandelte Themen:

    • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • Rechte und Pflichten in einem GAV
    • Rahmenbedingungen eines GAVs (falls vorhanden)
    • Prozess, zentrale Inhalte
    • Verhandlungstechnik
    • Basiswissen im Sozialversicherungsrecht (AHV, BVG)
    • Erwartungen an die interne Arbeitnehmervertretung
    • Restrukturierungen
    • Massenentlassungen
    • Konsultationsverfahren
    • Sozialpläne / Sozialplanverhandlungen
    • Beispiele aus der Praxis

Fordern Sie Ihr Geld zurück

Wenn Sie Mitglied des Kaufmännischen Verbands und einem von uns ausgehandelten GAV unterstellt sind, können Sie die auf den Lohnabrechnungen belasteten Solidaritäts- und Vollzugskostenbeiträge bis fünf Jahre rückwirkend (Personalverleih 3 Jahre) zurückfordern.

  1. Senden Sie uns das Rückerstattungsformular an untenstehende Adresse zu.

    Kaufmännischer Verband
    Sozialpartnerschaft
    Hans-Huber-Strasse 4
    Postfach 1853
    8027 Zürich

  2. Senden Sie uns eine Kopie der Lohnabrechnung an untenstehende Adresse,

    Kaufmännischer Verband
    Sozialpartnerschaft
    Hans-Huber-Strasse 4
    Postfach 1853
    8027 Zürich

    Geben Sie bitte bei erstmaliger Rückerstattung auch Bank- oder Postkontoverbindung an.

Kontakt