Seitennavigation & Suche

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Situation

Auch der Kaufmännische Verband Bern und Sie als unsere Kundin, als unser Kunde, sind von den Massnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus betroffen.

Die Veranstaltungen und Seminare vom Kaufmännischen Verband Bern werden bis und mit Ende April entweder online angeboten, verschoben oder notfalls abgesagt. Wir halten alle Teilnehmenden auf dem Laufenden. Wir danken Ihnen bestens für Ihr Verständnis. Bei Fragen kommen Sie ungeniert auf uns zu. Wir sind per Mail info@kfmv-bern.ch oder telefonisch unter 031 390 60 30 für Sie da.

Datenschutz im Arbeitsverhältnis

CHF 368.00 CHF 460.00 ohne Mitgliedschaft

Datenschutz im Arbeitsverhältnis
CHF 368.00
CHF 460.00 ohne Mitgliedschaft

Datenschutz ist in der heutigen Zeit ein allgegenwärtiges Thema. Täglich ist zu lesen, dass sensible Daten für Unbefugte einsehbar wurden. Im Arbeitsverhältnis ist die Ursache dafür weniger eine Panne oder ein Missbrauch, sondern meist der fahrlässige Umgang mit den Daten. Die heutige Kommunikations- und Informationstechnologie ermöglicht
sowohl Arbeitgebern wie auch Arbeitnehmern, immer mehr Daten zu erfassen, zu bearbeiten und weiterzugeben. Elektronische Hilfsmittel erlauben es auch, Mitarbeitende und ihre Arbeitsweise zu kontrollieren bzw. zu überwachen. Doch lange nicht alles, was möglich
ist, ist auch erlaubt. Zudem handelt es sich gerade beim Personaldossier um besonders schützenswerte Daten. Eine Referenzerteilung kann zum potenziellen Haftpflichtfall werden. Personalverantwortliche setzen sich darum mit Vorteil mit den Zielen und Anforderungen
des heutigen Informations- und Datenschutzes auseinander. Jeder Betrieb muss die rechtlichen Anforderungen an die Datenbearbeitung im Arbeitsverhältnis kennen.

Datum & Ort

31. 8. 2020
08:30 – 16:30

Montag

Kaufmännischer Verband Bern
Schlösslistrasse 29
3008 Bern

Seminarraum

Wir empfehlen eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Es stehen keine Parkplätze zur Verfügung.

Details zum Seminar

Inhalt

  • Datenerhebung bei der Personalselektion
  • Bewerbungsunterlagen, Bewerber-Screening, Vorstellungsgespräche, Referenzauskünfte
  • Führung des Personaldossiers als Datensammlung
  • Einsichtsrecht der Mitarbeitenden, Datentransfer ins Ausland, Archivierung
  • Social Media im Arbeitsverhältnis: Praxisfälle, Sanktionen
  • Überwachung des Arbeitnehmers am Arbeitsplatz: Internet, E-Mail und elektronische Hilfsmittel / IT-Nutzungs- und Überwachungsreglement
  • Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU und Revision CHDatenschutzgesetz und Auswirkung auf das Personaldossier

Arbeitsweise

Kurzreferate, Übungen im Plenum und in Gruppen, Erfahrungsaustausch

Zielgruppe

Personen, welche mit personenbezogenen Daten (im Arbeitsverhältnis) zu tun haben. Mitarbeitende im HR-Bereich, Personalverantwortliche, Führungskräfte und Betriebsinhaber von KMU

Ziel

Die Teilnehmenden kennen die gesetzlichen Grundlagen und Anforderungen an die Datenbewirtschaftung im Arbeitsverhältnis. Sie erfahren auch, wie sie einerseits den Bedarf des Unternehmens nach Information und Kontrolle abdecken, andererseits die Persönlichkeitsrechte ihrer Mitarbeitenden respektieren können.

Seminarleitung

  • Ursula Guggenbühl
    prof. lic. iur., Rechtsanwältin

    Schwerpunkt Wirtschafts- und Arbeitsrecht
    Professorin und Hauptdozentin an der Hochschule für Wirtschaft Zürich