Seitennavigation & Suche

Die Wirkung positiver und lösungsorientierter Sprache

CHF 368.00 CHF 460.00 ohne Mitgliedschaft

Die Wirkung positiver und lösungsorientierter Sprache
CHF 368.00
CHF 460.00 ohne Mitgliedschaft

Wir wirken täglich im Umgang mit Mitmenschen, seien dies Kunden, Mitarbeitende, Vorgesetzte – oder im privaten Bereich Familienangehörige, Freunde und Bekannte. Im persönlichen Gespräch, am Telefon und in E-Mails und Briefen formulieren wir unsere Botschaften oft negativ statt positiv.
In diesem Training beleuchten wir mit Ihnen die Wirkung positiver Sprache. Wir schärfen unseren Blick für unangenehme, unpassende Wörter, Begriffe und Aussagen, und trainieren an konkreten Beispielen, wie unsere Botschaften besser aufgenommen werden.

Datum & Ort

4. 6. 2020
08:30 – 16:30

Donnerstag

Kaufmännischer Verband Bern
Schlösslistrasse 29
3008 Bern

Seminarraum

Wir empfehlen eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Es stehen keine Parkplätze zur Verfügung.

Details zum Seminar

Inhalt

  • Unsere Wirkung in der Interaktion anhand des Servicemodells
  • Bewusstsein für positive Sprache schärfen
  • Positive Einstellung und Haltung als Voraussetzung (Perspektivenwechsel)
  • Was braucht es, um positiv zu wirken?
  • Beispiele aus dem persönlichen Gespräch und der Interaktion am Telefon
  • Wir üben, wie Sie negative Aussagen in positive umkehren
  • Die passenden Worte finden: Unseren Wortschatz nutzen und richtig anwenden
  • Es geht auch anders: Frische Ideen statt alte Floskeln

Arbeitsweise

Fachvortrag, Training, Übungen, Austausch

Zielgruppe

Alle Mitarbeitenden, die sich im Bereich der Kommunikation persönlich und beruflich weiterentwickeln möchten

Ziel

Die Teilnehmenden verändern die Wirkung ihrer Kommunikation auf positive Weise und können ihre Gesprächspartner mit positiven Aussagen abholen und gewinnen.

Seminarleitung

  • Jacqueline Steffen Oberholzer
    Inhaberin THE Business Training Company GmbH

    Betriebsökonomin HWV, Trainerin & Coach


Seminare, welche Sie auch interessieren könnten