Seitennavigation & Suche

Neuer Fachausweis: Start in eine erfolgreiche ICT-Karriere

Die digitale Transformation hat Einfluss auf Geschäftsprozesse und die Zusammenarbeit mit Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeitenden. Gefragt ist qualifiziertes Fachpersonal, das Teams im digitalen Geschäftsalltag zur erfolgreichen Zusammenarbeit befähigt.

Vor diesem Hintergrund haben ICT Berufsbildung Schweiz und der Kaufmännische Verband Schweiz den eidgenössischen Fachausweis «Digital Collaboration Specialist» entwickelt. Der neue Fachausweis eröffnet Personen mit kaufmännischem oder betriebswirtschaftlichem Hintergrund Karrierechancen im aufstrebenden Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) und ist überdies eine Massnahme zur Deckung des zunehmenden ICT-Fachkräftebedarfs.

Digital Collaboration Specialists mit eidg. Fachausweis sind die treibende Kraft für die digitale Transformation in ihrem Arbeitsfeld. Sie sind Spezialistinnen und Spezialisten für die Umsetzung von digitalen Strategien und verantworten den professionellen Einsatz und die Nutzung von digitalen Produkten für die Kommunikation, die Administration oder andere Geschäftsbereiche. Ihre Kernaufgabe ist es, Kunden und Mitarbeitende für das digitale Zeitalter fit zu machen und sie zur digitalen Zusammenarbeit zu befähigen. Der Berufsalltag von Digital Collaboration Specialists ist an der Schnittstelle von Technik, Kommunikation und Personalentwicklung angesiedelt.

Digital Collaboration Specialists zeichnen sich durch ihre technische Affinität, ihr Interesse an neuen Produkten und ihre Neugierde in Bezug auf die Zukunft aus. Sie verfügen über eine ausgezeichnete Expertise im Umgang mit aktuellen digitalen Produkten für den Geschäftsalltag und sind bestrebt, Neuerungen in ihr Unternehmen einfliessen zu lassen. Gleichzeitig ist ihr Wirken durch eine starke Serviceorientierung geprägt.

Die erste eidgenössische Berufsprüfung findet voraussichtlich im Frühling 2023 statt, die ersten berufsbegleitenden Vorbereitungskurse sollen im Herbst 2021 starten. Die Prüfungsordnung wird voraussichtlich im August 2021 vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) freigegeben. Änderungen am Berufstitel und Profil bleiben daher bis zur offiziellen Verabschiedung vorbehalten.die ersten berufsbegleitenden Vorbereitungskurse starten diesen Herbst. Die Prüfungsordnung hat das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) bereits gesichtet und sie befindet sich derzeit in der finalen Phase der öffentlichen Konsultation.

Aktualisiert am: 08.10.2021

Digital Collaboration Specialists
Sie zeichnen sich durch ihre technische Affinität, ihr Interesse an neuen Produkten und ihre Neugierde in Bezug auf die Zukunft aus. Sie verfügen über eine ausgezeichnete Expertise im Umgang mit aktuellen digitalen Produkten für den Geschäftsalltag und sind bestrebt, Neuerungen in ihr Unternehmen einfliessen zu lassen

Prüfungsexpertinnen und -experten gesucht!

Sie haben bereits eine hohe Fachkompetenz in Digital Collaboration und Freude an der Arbeit mit Menschen? Dann werden Sie unsere Expertin oder unser Experte für die neue Berufsprüfung. Wir suchen Personen, die sich gerne für die Berufsbildung engagieren und bei der Abnahme der Prüfungen mitwirken möchten.

Mehr Infos im Profilbeschrieb.
Jetzt anmelden.

Weitere Informationen

Autor

  • Michael Kraft

Beliebte Inhalte