Seitennavigation & Suche

Erste schweizweite Kampagne zu Grundkompetenzen: Sozialpartner der Bankenbranche ziehen positives Fazit

Über 8000 Personen haben sich durch «skillaware», der nationalen Sen-sibilisierungskampagne für Bankmitarbeitende, mit ihren Grundkompe-tenzen auseinandergesetzt und ihre Arbeitsmarktfähigkeit mittels der On-line-Selbstevaluation getestet. Die Teilnehmenden schätzten sich generell positiv ein. Während die Kampagne Ende Januar 2020 zu Ende ging, steht die Selbstevaluation den Bankmitarbeitenden im Sinne einer langfristigen Prävention weiterhin zur Verfügung. Im Laufe des Jahres planen die Sozi-alpartner im Rahmen von skillaware weitere Massnahmen.

05.02.2020

Mit «skillaware» haben die Verbände und Sozialpartner Arbeitgeber Banken, Schweizerischer Bankpersonalverband sowie Kaufmännischer Verband am 5. September 2019 die Basis für schweizweit einheitliche Grundkompetenzen in der Bankenbranche gelegt. skillaware fördert das Bewusstsein, sich mit den eigenen Kompetenzen auseinanderzusetzen und unterstützt die Bankmitarbeitenden in der Schweiz während des technologischen, wirtschaftlichen und demografischen Wandels in ihrer Entwicklung sowie in ihrer beruflichen Weiterbildung. Die Sozialpartner der Bankbranche unterstreichen mit dieser schweizweit einmaligen Kampagne ihre Bereitschaft, eine zentrale Herausforderung des Finanzplatzes gemeinsam anzugehen und damit die Sozialpartnerschaft weiterzuentwickeln.

Breitgefächerte Grundkompetenzen

An der Selbstevaluation haben bislang über 8000 Personen teilgenommen. Die interessantesten Ergebnisse sind:

  • Das Interesse der Bankkundenberaterinnen und -berater zwischen 40 und 60 Jahren ist am grössten.
  • Die meisten Teilnehmenden sind bei Gross- oder Kantonalbanken angestellt.
  • Zwischen 84 und 92 Prozent der Teilnehmenden beurteilt die Aussagen der Selbstevaluation in den Bereichen «Informations- und Datenschutz», «Anpassungsfähigkeit», «Eigenverantwortung» sowie «Kommunikation» «als zutreffend» bis «sehr zutreffend» und schätzten sich damit in diesen Bereichen als hoch kompetent ein.
  • In den Bereichen «Arbeitsgestaltung», «Empfängeradäquatheit» sowie «Entscheidungsfähigkeit» attestieren sich die Teilnehmenden das grösste Entwicklungspotenzial.

Erster Anstoss für einen Kulturwandel in der Bankbranche

Die Sozialpartner beurteilen die Kampagne grundsätzlich als erfolgreich. Das Interesse an der Selbstevaluation sowie ein intensiver Dialog mit Banken und Bankenvertretern hat gezeigt, dass der Erhalt der Arbeitsmarktfähigkeit sowie die Entwicklung der Grundkompetenzen zentrale Anliegen sind. Das Bewusstsein, sich dauerhaft und im Sinne einer Prävention (life long learning) mit der eigenen Entwicklung auseinanderzusetzen und entsprechende Folgemassnahmen einzuleiten, ist allerdings noch nicht verankert.

«2020 wird ein Aktivierungsjahr»

Aus diesem Grund wollen die Sozialpartner im Laufe des Jahres das Thema festigen. Geplant sind beispielsweise Informationsveranstaltungen bei den Bankinstituten sowie Kurzberatungen zusammen mit ausgewählten Laufbahnberaterinnen und -beratern: «Nach der Sensibilisierungsphase 2019 ist der Schwerpunkt im Jahr 2020, die Banken und deren Mitarbeitende weiter zu aktivieren», sagt Projektleiterin Franca Burkhardt.

Es ist weiterhin möglich, an der anonymen Online-Selbstevaluation teilzunehmen und anschliessend entsprechende Massnahmen einzuleiten, wie beispielsweise ein Orientierungsgespräch bei einem zertifizierten Laufbahnberater bzw. einer Laufbahnberaterin zu gesonderten Konditionen in Anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen

Diese Medienmitteilung sowie ein Faktenblatt mit detaillierten Auswertungen zur Selbstevaluation sind auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch auf der Webseite www.skillaware.ch verfügbar.

Kontakt

Emily Unser

Verantwortliche Media Relations und Public Affairs
T +41 44 283 45 60
M Mail
Emily Unser

Kontakt/Contect/Contatto skillaware

Medienstelle/bureau de presse/ufficio stampa
T T 061 261 55 70
M Mail
Kontakt/Contect/Contatto skillaware

Weiterführende Links